001 Bild.jpg002 Bild.jpg003 Bild.jpg004 Bild.jpg005 Bild.jpg006 Bild.jpg007 Bild.jpg008 Bild.jpg009 Bild.jpg010 Bild.jpg011 Bild.jpg

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER WEBSITE DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR HIRSCHAU


IMG 9682 5DM4 1 MT ps panorama 600 hp

 

!!! Absage Weihnachtsfeier !!!

Aufgrund der aktuellen Corona Lage muss die

diesjährige Weihnachtsfeier leider abgesagt werden.

 


 

+++ Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung der Feuerwehr Hirschau +++

Am Freitag 29.10.2021 konnten 2 Gruppen mit insgesamt 13 Kameraden der

Feuerwehr Hirschau die Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ mit Erfolg absolvieren.

Unter der Ausbildungsleitung der Kommandanten Sebastian Jasinsky und Claus Meyer

bereiteten sich die Teilnehmer 1 Wochen intensiv auf die bevorstehende Prüfung vor.

Alle zwei Jahre können sich die aktiven Mitglieder der Feuerwehr dieser Herausforderung stellen.

Die Leistungsprüfung orientiert sich am täglichen Einsatzgeschehen der Feuerwehren.

Nach der theoretischen Prüfung in Form von Fragebögen und den Truppaufgaben zur Gerätelagerung und -anwendung ging es dann zur eigentlichen Praxisprüfung in der die erforderlichen Rettungsmaßnahmen bei einem simulierten Verkehrsunfall durchgeführt werden.

„Verkehrsunfall: Fahrer im Fußbereich eingeklemmt, Fahrer-/Beifahrertür lässt
sich öffnen, kein Austritt von Betriebsstoffen“ lautete die Übungsdarstellung.

Zur Bewältigung dieses Szenarios innerhalb von 240 Sekunden mussten von der

Fahrzeugbesatzung hydraulische Rettungsgeräte an die „Unfallstelle“ gebracht und die eingeklemmte Person erstversorgt werden. Parallel dazu musste der Einsatzbereich ausgeleuchtet

sowie die Verkehrsabsicherung und der Brandschutz aufgebaut werden.

Die von der Kreisbrandinspektion anwesenden Schiedsrichter Kreisbrandinspektor Martin Schmidt, Kreisbrandmeister Marco Weiß und Schiedsrichter Horst Kellner waren mit der Gruppe äußerst zufrieden und konnten im Anschluss die Leistungsabzeichen THL (Technische Hilfeleistung) an die Teilnehmer überreichen.

1. Kommandant Sebastian Jasinsky lobte die schnelle und saubere Arbeitsweise der Gruppe und

gratulierte zur bestandenen Prüfung.

Auch 1. Vorstand Michael Schuminetz gratulierte den Kameraden zur bestandenen Leistungsprüfung und dankte allen für die vielen Stunden der Vorbereitung während der letzten Woche.

Der Abschluss der Leistungsprüfung wurde durch ein gemeinsames Essen gekrönt.

An der Leistungsprüfung THL mit den Stufen 1 bis 6 haben teilgenommen:

Tomala Markus, Stufe 6

Jasinsky Sebastian, Stufe 5

Erras Christoph, Stufe 5

Schuminetz Nico, Stufe 5

Meyer Bernhard, Stufe 5

Wittmann Thomas, Stufe 4

Lang Michael, Stufe 4

Reil Andreas, Stufe 4

Brearley Daniel, Stufe 2

Birner Christian, Stufe 2

Schuminetz Marco, Stufe 2

Pawluk Florian, Stufe 2

Bäumler Johannes, Stufe 1

01 LP THL 2021

02 LP THL 2021

 

+++ Kürbis Schnitzen bei der Kinder- und Jugendfeuerwehr Hirschau +++

Collage Kürbisschnitzen HP

In Kürze steht Halloween vor der Tür und man kann an vielen Haustüren und Vorgärten

wieder kunstvoll geschnitzte Kürbisse entdecken.

Am Wochenende vor Halloween trafen sich die Kinder und Jugendlichen der

Hirschauer Feuerwehr um zusammen die wichtigste Deko für den 31.10.

zu gestalten – Kürbisse mit gruseligen oder grimmigen Gesichtern.

So entstanden im Laufe des Nachmittags mit großer Kreativität und Begeisterung

die verschiedensten Schnitzereien und Kunstwerke.

Jedes der Kinder und Jugendlichen hat nun einen ganz persönlichen Kürbis,

der nach Herzenslust gestaltet wurde und daheim zu Halloween platziert werden kann.

Ein herzliches Dankeschön geht an EDEKA Schiml für die Spende der Kürbisse.

 

 

+++ Ferienprogramm der FF Hirschau am 14.08.2021 +++

 

001 Ferienprogramm 2021

Auch in diesem Jahr war das Ferienprogramm der Feuerwehr Hirschau wieder ein voller Erfolg.

Bei bestem Sommerwetter kamen am Samstagnachmittag 30 angemeldete Kinder in den Hof des Hirschauer Feuerwehrhaus.

Das 15 köpfige Helferteam unter Leitung von 1 Kommandat Sebastian Jasinsky und 2. Vorstand Thomas Maier hatte im Feuerwehrhof ein mit Aktivitäten und Überraschungen vollgepacktes Programm vorbereitet, von dem die Jungen wie Mädchen im Alter von 3 bis 12 Jahren restlos begeistert waren und jede Menge Spaß hatten.

Aufgebaut waren wieder verschiedene Stationen. Zum einem war dies ein mit Biertischen errichtetes Fußballfeld bei dem mit einem Strahlrohr der Ball ins gegnerische

Tor gespritzt werden musste, ein überdimensionales „Mensch Ärgere Dich nicht“ Spiel

sowie ein Wettrennenspritzen mit Holzfeuerwehrautos.

Als Anziehungspunkt erwies sich auch wieder das im Hof aufgebaute Brandhaus. Die Kinder konnten dort erste Erfahrungen als Feuerwehrleute sammeln und die simulierten Flammen aus einiger Entfernung mit einem Wasserstrahl löschen.

Großen Spaß bereitete die aufgestellt Wasserwand, die beim Durchlaufen des Sprühnebels

für eine willkommen Erfrischung sorgte.

Wie immer herrschte auch an der Drehleiter mit ihrer Steighöhe von dreißig Metern großer Andrang. Fast alle wollten sich - von einem Feuerwehrmann begleitet – im Drehleiterkorb in luftige Höhen wagen und den Blick über das Geschehen im Feuerwehrhof, ja über Hirschau genießen. Auch die Rundfahrten mit dem Versorgungs-LKW waren höchst begehrt. Mit ihm ging es ab in Richtung Krickelsdorf. Unterwegs wurden zur Freude der Besatzung auch das Blaulicht und das Martinshorn eingeschaltet.

Auch für die innere Abkühlung mit erfrischenden Getränken war bestens gesorgt.

002 Ferienprogramm 2021

003 Ferienprogramm 2021

 

+++ Leistungsprüfung Löscheinsatz am 13.08.2021 +++

 

001 LP Wasser FF Hirschau hp

(Bericht: Schulz Werner) Das Üben hat sich ausgezahlt. Zwei Gruppen der Hirschauer Feuerwehr absolvierten erfolgreich die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz – Variante 3“. Dabei kam erstmals das neue Löschfahrzeug LF 20 zum Einsatz. Zwei Wochen lang hat sich die zwölf Feuerwehrleute unter der Leitung von Kommandant Sebastian Jasinsky und seines Stellvertreters Claus Meyer intensiv auf die Prüfung vorbereitet. Am Tag der Abnahme konnten sich die beiden Schiedsrichter Kreisbrandmeister Marco Weiß und Horst Kellner davon überzeugen, dass die Ausbildungsarbeit reichlich Früchte getragen hat. Die Gruppen, deren Mitglieder zu den Prüfungsstufen 1 bis 6 gehörten, hatten Fragen zur Gerätekunde, zur Ersten Hilfe sowie zu den Themen Gefahrgut und Hinweiszeichen zu beantworten und Knoten und Stiche anzufertigen. Nach dem Prüfen der Knoten und Sonderaufgaben erfolgte der Löschaufbau. Dabei kam zum ersten Mal das neue LF 20 zum Einsatz. „Zimmerbrand im Erdgeschoss, keine Menschen und Tiere in Gefahr“ lautete der Einsatzbefehl für beide Gruppen. Die Prüfung forderte die Wasserentnahme aus einem Unterflurhydranten innerhalb von 300 Sekunden, das Verlegen von Schlauchleitungen und die Vornahme von zwei Stahlrohren. Als Erschwernis kommt bei der Variante 3 hinzu, dass der Angriffs- und der Wassertrupp mit schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung ausgerüstet sind. Zusätzlich musste eine Verkehrsabsicherung aufgebaut werden. Nach dem Löschaufbau musste noch innerhalb 160 Sekunden eine Saugleitung mit vier Saugschläuchen aufgebaut werden. All dies gelang den Prüflingen innerhalb der Höchstzeit. Dafür und für ihre saubere Arbeit ernteten sie bei der Abschlussbesprechung großes Lob von den beiden Schiedsrichtern. Anerkennende Worte fand auch Kommandant Jasinsky, der anschließend zu einer Brotzeit in die Florianshütte des Feuerwehrhauses einlud.

 

 

+++ Fahrzeugsegnung LF 20 +++

 

001 Segnung LF20 hp

 

Zu einer Fahrzeugsegnung im kleinen Kreis konnte 1.Vorstand Michael

Schuminetz, 1. Bgm. Herrmann Falk, Kath. Pfarrer Johann Hofmann,

Evang. Pfarrer Stefan Fischer, KBI Martin Schmidt und die Vorstandschaft der FF Hirschau im Feuerwehrgerätehaus begrüßen.

Nachdem das neue LF 20 ja seit Juli einsatzbereit ist darf natürlich auch der kirchliche

Segen bei einem Feuerwehreinsatzfahrzeug nicht fehlen.

Kath. Pfarrer Hofmann und evang. Pfarrer Fischer nahmen die Segnung des feierlich geschmückten Fahrzeuges vor:

„Nun ist das neue Fahrzeug zusätzlich zu seiner Umfangreichen Ausrüstung auch mit dem kirchlichen Segen ausgestattet und

es kann zum Segen für die Menschen hier in der Region, in der Stadt und der Umgebung

werden. Zum Symbol dafür das andere bereit sind zu helfen wo es nötig ist und dass niemand allein gelassen wird in der Not.

Es braucht Segen und die Gewissheit, Gott hält seine Hand über mich, wenn der Melder geht und ich zum Einsatz raus muss.

Und diesen Segen wollen wir heute zur Indienststellung des LF 20 mit auf den Weg geben und es einweihen.“

Als letzten noch fehlenden Ausrüstungsgegenstand überreichte Pfarrer Fischer an 1. Kdt. Jasinsky

einen kleinen Schutzengel, der sicher noch einen Platz im neuen LF 20 finden wird.

1. Bgm. Hermann Falk bedankte sich, dass es der Feuerwehr wichtig sei, dass neue

Fahrzeug unter Gottes Segen zu stellen und wir Alle Stolz auf dieses neue gut ausgerüstete

LF 20 sein können. Ein Dank galt auch den Feuerwehrkameraden für die geopferte Zeit

bei der Planung und den geleisteten Übungen am neuen Fahrzeug.

„Ich wünsche euch alles Gute mit dem neuen Fahrzeug, wenig Einsätze und wenn es gebraucht wird,

kommt wieder gut heim. Danke dass ich da seid für die Anderen.“

Ein herzliches Dankeschön auch an das Bestattungsinstitut Müller & Schießler für die Spende

des Blumenschmucks.

 

 

+++ Florian Hirschau 41/1 nun einsatzbereit +++

Nach 3 Wochen intensiver Schulung der Mannschaft

konnte das neue Löschfahrzeug LF 20 nun von

1. Kommandant Jasinsky offiziell bei der

Leitstelle Amberg-Sulzbach mit „Status 2“ einsatzbereit gemeldet werden.

Das Fahrzeug wird als Florian Hirschau 41/1 künftig

erstausrückendes Fahrzeug im Löschzug bei Brandeinsätzen sein.

IMG 9571 5DM4 1 MT Kopie hp

 

Neues Löschfahrzeug LF 20 bei der Hirschauer Feuerwehr angekommen.

002 Ankunft LF 20 hp

Nach ca. 2 Jahren Planung war es vergangenen Donnerstag endlich so weit.

Das neue Löschfahrzeug konnte im Rosenbauer Werk in Luckenwalde abgeholt werden.

4 Kameraden wurden am Mittwoch und Donnerstagvormittag im Werk des

Herstellers intensiv in das neue Fahrzeug eingewiesen.

Nach gut 6 Stunden Fahrt traf das neue Löschfahrzeug LF 20 dann am Gerätehaus in Hirschau ein.

Begrüßt wurde die Abordnung von den zahlreichen, im Feuerwehrhof erschienen

Kameraden. Auch Bürgermeister Hermann Falk sowie Kreisbrandrat Fredi Weiß und

Kreisbrandmeister Marco Weiß ließen es sich nicht nehmen diesem Ereignis beizuwohnen.

Das neue Fahrzeug vom Typ Rosenbauer LF 20 AT basiert auf einem MAN Fahrgestell

mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 16 Tonnen und einer Motorleistung von 290 PS.

Da der Schwerpunkt während der ca. zweijährigen Planung bei diesem Fahrzeug auf die Brandbekämpfung gelegt wurde ist es dafür mit einer umfangreichen Ausrüstung ausgestattet.

Dazu gehören z.B. ein 2400 Liter Wassertank, eine Hochleistungspumpe N35 mit einer Leistung von 3500 Liter in der Minute bei 10 bar sowie Schaumzumischung, Pump & Roll Betrieb, ein auf dem Fahrzeugdach montierbarer Wasserwerfer RM24 mit einer Wurfweite von ca. 70 Meter, eine Fahrzeugselbstschutzsprühanlage vorne und am Heck, verschiedene Sonderlöschmittel wie 2 Pulverlöscher a 50 Kg, CO2 Löscher, Metallbrandpulverlöscher und Löschmittel für Akkubrände.

Während der Fahrt zum Einsatzort können sich bereits 4 Atemschutzträger im Mannschaftsraum einsatzbereit ausrüsten.

Zur Rauchgasentlüftung von Gebäuden wird ein akkubetriebener Hochdrucklüfter mitgeführt.

Auch an die zunehmenden Einsätze durch Wald -und Vegetationsbrände wurde gedacht.

Dafür wurde auf dem Fahrzeug diverses Equipment zur Waldbrandbekämpfung verlastet.

Für Unwettereinsätze stehen Motorsäge, Tauchpumpe, Nasssauger und eine Chiemsee Schmutzwasserpumpe zur Verfügung.

Bei nächtlichen Einsätzen sorgt eine LED Nahfeldbeleuchtung sowie ein ausfahrbarer

Teleskoplichtmast und eine akkubetriebener Stativscheinwerfer für ausreichend Licht.

Zur Kommunikation ist ein LARDIS Funkbediensystem eingebaut. Der Funkrufname für

das neue Fahrzeug lautet „Florian Hirschau 41/1“.

Die Besatzung besteht aus 9 Personen (Gruppe 1 / 8). Um ein solches Fahrzeug führen zu können muss der Lenker den Führerschein der Klasse C besitzen.

Das neue Fahrzeug wurde zeitgleich mit dem LF 20 der Gemeinde Auerbach im Rahmen der interkommunalen Beschaffung in Auftrag gegeben. Für die gemeinsame Beschaffung gab es einen extra Zuschuss vom Freistaat.

Für die tolle Zusammenarbeit während der Planungszeit möchten wir uns recht herzlich bei den

Kameraden der FF Auerbach bedanken.

Ein großer Dank gilt auch an die Stadt Hirschau und den Stadträten welche diese notwendige Beschaffung ermöglichten.

Den ganzen Abend über konnte das neue Fahrzeug von der gesamten Mannschaft ausgiebig,

natürlich unter Einhaltung der geltenden Corona Vorschriften, begutachtet und getestet werden.

In den kommenden Wochen wird nun eine intensive Schulung der Aktiven insbesondere der Maschinisten erforderlich sein um in geraumer Zeit das mittlerweile 34 Jahre alte Löschfahrzeug LF 8 durch das neue LF 20 abzulösen.

004 Ankunft LF 20 hp

IMG 9578 hp

 

Real löschen, digital treffen und üben - Feuerwehr Hirschau zieht online Bilanz:

Nachdem die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hirschau schon

im Jahr 2020 der Corona Pandemie zum Opfer gefallen ist, entschloss man sich dieses Jahr

die Versammlung als Online Videokonferenz über Google Meet abzuhalten.

Von Ehrenmitgliedern, mit über 70 Jahren, über Aktive, Passive und Jugendliche, Kreisbrandrat Fredi Weiß und Kreisbrandmeister Marco Weiß sowie ersten Bürgermeister Hermann Falk und evgl. Pfarrer Stefan Fischer waren insgesamt 41 Personen online dabei.

Nach den ausführlichen und informativen Berichten von 1. Vorstand Michael Schuminetz und

1. Kommandant Sebastian Jasinsky konnte die Entlastung der Vorstandschaft

per Online-Voting durchgeführt werden. 

Dank der Brotzeit die im Vorfeld an die Teilnehmer der Versammlung verteilt wurde

war die Jahreshauptversammlung auch nach dem offiziellen Ende nicht vorbei.

Viele Teilnehmer blieben online gemütlich zusammen und ratschten

noch digital bis tief in die Nacht.

Online Jahreshauptversammlung 2021 hp

 

 

 

 

Tel Corona HP

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla